Offene Gärten im Oderbruch
ZURÜCK ZU GÄRTEN UND LAGEPLAN
 

Saatgut-und Permakulturgarten Alt-Rosenthal

In dem Naturgarten, in idyllischer Lage am Ortsrand des "Sackgassendorfs" Alt-Rosenthal gelegen, werden seit ca.10 Jahren auf 3000qm alte Gemüsesorten, Nutzpflanzen, Raritäten und Kräuter angebaut und vermehrt. Zwischen vielen Kräuterstauden blühen Kulturmöhren (Gelbe aus Tabor), Grünkohl (Ostfriesische Palme), "Guter Heinrich" etc.

Der Garten wurde unter Berücksichtigung folgender Permakulturprinzipien:
• Erkennen und Beobachten der natürlichen Vorgänge vor Ort, um mit der und nicht gegen die Natur zu arbeiten.
• Schaffung von Kleinklimazonen (Sonnenfallen, Feuchtzonen, Hügelbeete mit bestimmter Ausrichtung)
• Mulchbeete- zur Bodenbelebung und Humusbildung (Vorbild Waldboden), außerdem spart man Wasser und Arbeit
• Kreislaufwirtschaft- Dünger von eigenen Tieren, die sich wieder von Gartenüberschüssen ernähren u.umgekehrt.
• Gebrauch des eigenen Saatguts (Selbstaussaat, "Zufallsgarten")
• Mischkulturen und Pflanzengemeinschaften
angelegt.

Offene Gärten im Oderbruch Offene Gärten im Oderbruch

Saatgut-Baldrian, Bergamotte, Monarde und Bernburger Rispenhirse

Offene Gärten im Oderbruch Offene Gärten im Oderbruch

Saatgut Mauretanische Malve

Kontakt:
Ute Boekholt
Bahnhofstr2,
15306 Vierlinden OT Alt-Rosenthal

Telefon: 0 157/844 969 84,
e-Mail: boekholt.ute@web.de

 

<<< zurück zu Gärten und Lageplan